Deutsch

!
!

Waffen Digest 2008

Das Standardwerk für Waffen-Sammler, Jäger und Schützen mit über 3000 Abbildungen.

NINJA

Die wahre Geschichte der geheimnisvollen Schattenkrieger

Dieses Buch ist die erste vollständige und wirklich grundlegende Beschreibung der Ninja, des geheimen Kriegerkults Japans, die sich durch Meuchelmorde und Spionagetätigkeit einen legendären Status erworben haben. Besonders interessant ist die Geschichte der Ninja für die Freunde des Kampfsports und für Militärhistoriker.

Scharfschützen - Taktik, Ausbildung und Einsatz

Dieses Handbuch ist ein unverzichtbares Lehrbuch für die bei Polizei und Militär eingesetzten Scharfschützen. Es enthält genaue Beschreibungen der Ausbildungsgänge, der Techniken des Tarnens und Verbergens, des unbemerkten Annähern und der Schiesstechnik. Es beschreibt die wirksamsten Einsatzarten und Techniken gegen Fahrzeuge, Material und viele andere Zielarten. Der besondere Schwerpunkt dieses Buches liegt aber auf den Einsatzgrundsätzen und der Techniken beim Kampf gegen Bedrohungen durch Terroristen.

WV-2889253

Kampfmesser - Messerkampf

Ein neues Standardwerk, geschrieben von zwei weltweit anerkannten Experten: Messerdesigner Dietmar Pohl - Fachmann für taktische Einsatzmesser - erläutert, wie ein Kampfmesser aussehen muss und stellt die besten und wichtigsten Kampfmesser der Welt vor. Dazu gehören die verschiedenen Systeme, mit denen man ein Messer am Körper oder Ausrüstung tragen kann. Jim Wagner - amerikanischer Nahkampftrainer und Messerkampf-Guru - stellt die dazu gehörenden Kampftechniken vor. In Bildsequenzen und erklärenden Texten werden alle Angriffs- und Abwehrtechniken ausführlich erläutert. Ein einmaliges Buch, das bislang auf dem Markt gefehlt hat.

Hubschrauber

Umfassender Führer zu allen bedeutenden Hubschraubertypen, die im Einsatz stehen. Jeder Hubschraubertyp ist mit Farbfotos und Zeichnungen abgebildet, und die Entwicklungs- und Konstruktionsgeschichte wird ausführlich beschrieben. Jeder Eintrag enthält die genauen technischen Daten der beschriebenen Maschine.

MV-02421

US Special Operations Command

US Special Operations Command - Sondereinsatzverbände der USA im Bild

Das US Special Operations Command bildet die Speerspitze der schnellen Eingreiftruppen der Vereinigten Staaten. Es setzt sich aus verschiedenen Kontingenten, u.a. des Marine Corps, der Ranger und der SEALs zusammen, die alle zum Lufttransport beziehungsweise zur Luftlandung befähigt sind. Diese Bilddokumentation stellt die einzelnen Verbände vor: Der Leser erfährt viel über Ausbildung und Einsatz dieser Soldaten, ein Blick auf die Operation »Enduring Freedom« in Afghanistan verdeutlicht dabei die Aufgaben dieser Sondereinsatztruppen der US-Streitkräfte, die im Krisenfall wie aktuell im Irak an vorderster Front stehen. Ein Buch, das auf reißerische Momente verzichtet und sich sachlich dem Thema Sondereinheiten der USA nähert.

152 Seiten, 2 sw-Abbildungen, 159 Farbabbildungen, 5 Zeichnungen, gebunden

MV-02151

US-Eliteverbände

US-Eliteverbände - SEALs, Green Berets, Rangers, USAF Special Operations, Marine Force Recon

Uncle Sams Musterknaben

Wenngleich die Sondereinsatzkräfte nur einen geringen Teil der amerikanischen Militärmacht verkörpern, so übernehmen sie dennoch eine tragende Rolle bei der Wahrung vitaler Interessen der USA. Ihre Schlagkraft ist ungleich größer als ihre rein zahlenmäßige Stärke. Die Bandbreite ihres Auftragsspektrums umfasst etwa das Einsickern in das gegnerische Hinterland, das Lahmlegen feindlicher Schlüsseleinrichtungen, die Befreiung gefangener Kameraden oder die Rettung von Geiseln. Sie stehen bereit, wenn die Mittel der Diplomatie ausgeschöpft sind, politische oder militärische Überlegungen jedoch den massierten Einsatz regulärer Streitkräfte verbieten.
Diese mit mehr als 200 brillanten Farbfotografien ausgestattete Bilddokumentation gewährt dem Leser einen Einblick in eine Welt, zu der Außenstehenden der Zutritt gewöhnlich verwehrt bleibt. Nicht nur Auftrag und Einsätze der SEALs der Marine, der "Green Berets" und der Rangers des Heeres, der Special Operations Forces der Luftwaffe und der Force Recon-Kompanien der Marineinfanterie werden eingehend beschrieben, sondern auch deren harte Ausbildung sowie ihre umfangreiche Ausrüstung und Bewaffnung. Hierzu reiste David Bohrer quer durch die Vereinigten Staaten und nach Panama. Mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet, erhielt er die Möglichkeit, den Ausbildungsalltag hautnah mitzuerleben und im Bild festzuhalten.


128 Seiten, 25 sw-Abbildungen, 176 Farbabbildungen, gebunden

MV-02247

Scharfschützen

Scharfschützen - Geschichte - Taktik - Waffen

Das vorliegende Buch zeichnet die Geschichte der Scharfschützen nach, vom amerikanischen Befreiungskrieg über die Schlachtfelder zweier Weltkriege – insbesondere an der Ostfront und auf dem Kriegsschauplatz im Pazifik – bis nach Vietnam, die Falkland-Inseln, den Golf-Krieg und den Balkan. Dabei geht der Autor auf die besonderen Wesenszüge dieser Männer ein, die eiskalter Nerven bedürfen und in der Lage sein müssen, sowohl auf sich allein gestellt als auch in Zwei-Mann-Trupps ihren Auftrag zu erfüllen. Das Buch gewährt Einblick in ihre Welt und beschreibt die umfassende Ausbildung, die sich nicht auf Schießtechnik allein beschränkt, sondern auch Tarnen, Täuschen und taktisch richtiges Verhalten umfasst. Im Zeitalter eines weltumfassenden Terrorismus bleibt der Einsatz von Scharfschützen nicht auf das Gefechtsfeld beschränkt. Der Verfasser beleuchtet deshalb auch die Einsatzformen polizeilicher Präzisionsschützen. Das sorgfältig recherchierte Material umfasst auch Gefechts- und Einsatzberichte; unter anderem über die Bekämpfung von Heckenschützen in Nordirland und in Sarajewo. Die Darstellung der am häufigsten verwendeten Scharfschützenwaffen sowie 120 Abbildungen runden die Dokumentation ab. Nicht nur für Leser, die sich mit militärhistorischen Themen befassen, sondern auch für waffentechnisch Interessierte ist das vorliegende Buch unverzichtbar.

192 Seiten, 64 SW-Abbildungen, 50 Farbabbildungen, gebunden

MV-02248

Cobra

Cobra - Das Gendarmerie-Einsatzkommando GEK
Dieses Werk stellt eine der aktivsten und am besten ausgebildetsten Sondereinheiten Österreichs – ja Europas – vor, über die aus Sicherheitsgründen bisher nur wenig Informationen an die Öffentlichkeit gelangten: Das Gendarmerieeinsatzkommando »Cobra«. Mitte der 70er-Jahre als Antwort auf den internationalen Terrorismus aufgestellt, hat das Gendarmerie-Einsatzkommando – ähnlich der deutschen GSG 9 – längst auch wichtige Aufgaben in der Bekämpfung der Schwerstkriminalität übernommen. Seine Angehörigen werden nach strengen Gesichtspunkten ausgewählt und durchlaufen eine äußerst vielseitige und fordernde Ausbildung. Wolfdieter Hufnagl – der schon die erfolgreichen Bücher über das Jagdkommando und Sondereinheiten der österreichischen Polizei verfasste – erhielt die Erlaubnis, vor Ort zu recherchieren und sich ein eigenes Bild vom Alltag und von der Ausbildung dieser Elite-Gendarmen zu machen. Das Ergebnis liegt nun in einem packenden Bild-Text-Band vor. Der König von Jordanien, der als Kronprinz die Ausbildung beim GEK durchlief, hat das Vorwort geschrieben.

192 Seiten, 4 sw-Abbildungen, 212 Farbabbildungen, 10 Zeichnungen, gebunden
MV-02185

Personenschutz

Personenschutz - Geschichte - Ausbildung - Ausrüstung

Bodyguards

In Deutschland stellt das Bundeskriminalamt die Männer mit dem "Knopf im Ohr" zum Schutz hochrangiger Politiker. Diese Sicherungsgruppe feiert 2001 ihr 50-jähriges Bestehen und gewährte Reinhard Scholzen aus diesem Anlass einzigartige Einblicke hinter die Kulissen des staatlichen Personenschutzes. Auch bei privaten Sicherheitsunternehmen standen ihm die Türen offen. Am Beispiel der BSN-Akademie beleuchtet der Verfasser, wie sich Personenschützer auf die Bewachung von Stars und Sternchen vorbereiten. Rund 200 Abbildungen dokumentieren die Welt der Bodyguards – staatlich wie zivil – zeigen ihre Ausbildung, Bewaffnung und ihre sondergeschützten Fahrzeuge, die selbst Sprengstoffanschlägen widerstehen.

192 Seiten, 25 sw-Abbildungen, 158 Farbabbildungen, gebunden

MV-02016

SEK

SEK - Spezialeinsatzkommandos der deutschen Polizei

Kapuzen-Männer mit Pfiff

Sie bilden die Elite der deutschen Polizei und kommen bei Banküberfällen und Geiselnahmen, gegen Schwerstkriminelle und Terroristen zum Einsatz. Sie verschwinden nach Erfüllung ihres Auftrages ebenso schnell wie sie auftauchten, und ihr Erscheinungsbild unterscheidet sie grundlegend von den Kollegen im Streifendienst: Schwarze Gesichtsmasken, Titanhelme, kugelsichere Westen und in den Händen das Modernste, was der Waffenmarkt zu bieten hat. Medienscheu und abgeschottet meiden sie den Kontakt mit der Öffentlichkeit, selbst nahe Angehörige wissen oft nicht über die wahre Tätigkeit dieser geheimnisumwitterten Spezialisten bescheid.
Nie zuvor erhielt ein Buchautor die Erlaubnis, über die Spezialeinsatzkommandos (SEK) der deutschen Polizei zu berichten. Reinhard Scholzen gelang das Außergewöhnliche: er durfte die Mauer der aus einsatztaktischen Gründen erforderlichen Isolation durchdringen. Das Ergebnis liegt nun in einer reich bebilderten Dokumentation vor: Am Beispiel des SEK Südbayern schildert er die Auswahl und Grundausbildung der Elitepolizisten, ihr ausgefeiltes Nahkampf- und Schießtraining, ihre Sonderausrüstung und -bewaffnung, und was sie im Kampf gegen Geiselnehmer und Bankräuber, Erpresser und Terroristen sonst noch alles aufzubieten haben.

176 Seiten, 181 Farbabbildungen, gebunden

MV-01488

Waffen-Enzyklopädie

Waffen-Enzyklopädie - 7000 Jahre Waffengeschichte

Was ist ein Khaiber-Messer, ein Rapier oder eine Franziska? Wodurch unterscheidet sich ein Katapult von einer Blide, ein Nordenfelt- von einem Gatling-MG, eine HEAT- von einer HESH-Granate? Wie funktioniert ein Radschloß, ein Torpedo oder eine Panzerfaust? Dieses einzigartige Universalwerk stellt die wichtigsten Waffen der letzten 7000 Jahre vor – vom steinzeitlichen Wurfholz bis zum modernen Stealth-Kampfflugzeug. Grundlegende Erfindungen werden ebenso bestechend einfach erklärt wie komplizierte Technik. Zeittafeln stellen bedeutende historische Ereignisse den jeweiligen Waffen-Entwicklungen gegenüber. 2500 detailgetreue Grafiken, Zeichnungen und Schnittbilder verdeutlichen auf über 330 Seiten Aufbau, Funktion und Handhabung der vorgestellten Waffen. Eine klare Gliederung, knappe, verständliche Texte und eine Fülle von Fakten machen das Buch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk für Fachleute, Sammler und Waffenfreunde und zu einer einmaligen Fundgrube für alle technisch und geschichtlich interessierten Leser.

336 Seiten, 2500 Abbildungen, gebunden

MV-02589

Faustfeuerwaffen

Faustfeuerwaffen - Geschichte und Geschichten

Hier stellt ein ambitionierter Waffensammler, Hobby-Historiker und Sportschütze die bekanntesten Revolver und Pistolen des 19. und 20. Jahrhunderts vor. Dabei werden keinesfalls nur Besonderheiten ihrer Technik und Entwicklung aufgezeigt, sondern die Waffen finden sich in ihre Zeit, also in Geschichte, Literatur und Medien, eingebettet. Schließlich war es beispielsweise die tragende Rolle der Colts in unzähligen Western, die bei vielen erst das Interesse an Waffen und damit den Grundstein für das Hobby legten. Eine gelungene Mischung aus praktischem Nutzen, geschichtlichem wie waffentechnischem Wissen und gepflegter Unterhaltung.

224 Seiten, 206 Farbabbildungen, gebunden

MV-02246

Waffen und Einsatzmunition der Polizei

Waffen und Einsatzmunition der Polizei

Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der sich von Berufs wegen oder aus anderen Gründen mit dem umfangreichen und komplexen Thema der polizeilichen Einsatzmittel beschäftigt. Bislang fehlte ein Nachschlagewerk, das ausführliche Informationen nach dem neuesten Stand der Technik liefert.
Die vorliegende Abhandlung beleuchtet Schusswaffen und Zubehör, Schusswirkungen, Mittel zur Aufruhrkontrolle, Schutzausrüstungen sowie andere Einsatzmittel. Besonderen Wert legt der Verfasser auf die Einsatzmunition für Kurz- und Langwaffen und deren Zielverhalten. Er vergleicht die verschiedenen Geschosstypen und Laborierungen der wichtigsten internationalen Hersteller und bezieht sich dabei unter anderem auf eigene, nach der Methodik der amerikanischen Bundespolizei FBI als auch des deutschen Polizeitechnischen Instituts PTI durchgeführte Wirkbeschüsse. An die 300 Fotos und Grafiken begleiten diese umfassende Dokumentation, die mittlerweile zum Lehrbuch bei verschiedenen Länderpolizeien avancierte.
 
264 Seiten, 3 sw-Abbildungen, 253 Farbabbildungen, 48 Zeichnungen, gebunden

MV-02677

Der BGS

Der BGS - Geschichte der Bundespolizei

Wer sich für den Bundesgrenzschutz (BGS) interessiert, kann entweder in den Antiquariaten nach längst vergriffenen Abhandlungen zum Thema suchen oder auf Insiderwissen zurückgreifen, das allerdings nicht jedem zugänglich ist. Dabei spielte der 1951 aufgestellte BGS eine zentrale Rolle in den Sicherheitskonzepten der Bundesrepublik. Sei es im Dienst an den Zonengrenzen, beim Passkontrolldienst an allen Außengrenzen und auf Flughäfen, bei der Unterstützung der Länderpolizeien, bei der Bekämpfung von Terrorismus und Gewaltkriminalität oder schließlich als Bahnpolizei. Diese Bilddokumentation über Geschichte, Ausrüstung und Struktur des BGS schließt zweifellos eine große Lücke in der Literatur.

224 Seiten, 315 sw-Abbildungen, 29 Farbabbildungen, gebunden
MV-02672

Deutsche Einsatzhubschrauber

Deutsche Einsatzhubschrauber

Dieser Titel beschreibt alle Hubschrauber, die bei der Bundeswehr, der Bundespolizei und der deutschen Polizei im Einsatz standen und stehen. Ebenfalls enthalten sind all jene Modelle, die von der Nationalen Volksarmee der DDR geflogen wurden. In chronologischer Reihenfolge, beginnend mit der Entwicklung im Zweiten Weltkrieg, wird von jedem Muster ein kurzer Abriss seiner Entwicklungsgeschichte gegeben. Neben einer Typenbeschreibung werden auch andere Fakten wie etwa Einsatzzeit und Standorte skizziert. Fotos und Farbzeichnungen sowie ein Anhang mit Staffelwappen und Organigrammen runden dieses Buch ab.

180 Seiten, 200 Abbildungen, gebunden

MV-02384

KSK

KSK - Das Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr

Schon heute gehört das erst vor wenigen Jahren aufgestellte deutsche Kommando Spezialkräfte (KSK) zu den besten militärischen Sonderverbänden der Welt. Aus Sicherheitsgründen drang über Auslese, Ausbildung und Einsätze des geheimnisumwitterten Sonderverbandes bisher nur wenig an die Öffentlichkeit. Nach langwierigen Verfahren erhielt der Autor vom Bundesminister der Verteidigung die Genehmigung, erstmals ausführlich über die exklusive Sondereinsatztruppe zu berichten. So entstand diese reich bebilderte Dokumentation über einen Bundeswehr-Eliteverband, der bereits in Afghanistan und anderen Krisengebieten für Schlagzeilen gesorgt hat.


176 Seiten, 22 sw-Abbildungen, 194 Farbabbildungen, gebunden

MV-30533

Waffen Digest 2007

Das Jahrbuch für Sammler, Schützen und Jäger

Mit dieser Ausgabe erscheint der Waffen-Digest zum 28. Mal. Damit ist dieses Standardwerk seit mehr als einem Vierteljahrhundert dem interessierten Leser als Waffenkatalog mit ungewöhnlicher Hintergrundinformation ein Begriff. Den gewohnten Schwerpunkt bilden die Neuheiten des Waffenmarktes sowie aktuelle Listen von Waffenherstellern und Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahrbuch geht es unter anderem um: Die Steyr M.12 mit verlängertem Magazin, Webleys letzte Revolverkonstruktion, die ersten Repetierer Springfield M1903, den Jurek .38 Special, Großwildpatronen, die neue Walther SSP, sowie Knöchelmesser der argentinischen Fallschirmjäger.

384 Seiten, 2000 Abbildungen, broschiert

buch_68

Geschichte der Mauser Pistolen

Ende des 19. Jahrhunderts haben sich zahlreiche Konstrukteure mit der Problematik der Herstellung von Mehrladefaustfeuerwaffen befasst. Einige Systeme waren völlig unsinnig, andere haben sich bewährt. Unter diesen hat sich im Jahre 1896 Mauser als ein avantgardistischer Hersteller durchgesetzt, indem er eine robuste und besonders leistungsfähige Selbstladepistole baute, die C 96. Darüber hinaus hat Mauser auch andere Modelle hergestellt: die Typen 1910, 1914, 1934, W.T.P. und HSc stehen in nichts den Pistolen der Konkurrenz nach.

Japanische Schwertschmiedekunst

Die heutzutage in Japan gefertigten Schwerter dienen selbstverständlich nicht mehr als Waffe. Aber sie könnten aufgrund ihrer Formgebung und der Qualität ihres Stahles ohne weiteres in ihrer historischen Rolle als todbringende Blankwaffe verwendet werden. Ein Schwert muss rasiermesserscharf, leicht, gut ausgewogen und widerstandsfähig, aber nicht spröde sein, weil es sonst bricht. Die Schönheit der japanischen Schwerter und die Herausforderung an das mit seiner Herstellung befassten Handwerks liegen in der perfekten Verbindung all dieser Qualitäten.
Japanische Schwertschmiedekunst ist das erste Buch auf Deutsch, das sich ausschliesslich mit der neuzeitlichen Schwertherstellung befasst.